• H.o.Me. - Heim für obsolete Medien / H.o.Me. - Home for Obsolete Media

Kunsthaus Langenthal
Raffael Dörig, Flo Kaufmann (Hg.)

H.o.Me. - Heim für obsolete Medien / H.o.Me. - Home for Obsolete Media

Mai 2021, 208 Seiten, 96 meist farbige Abbildungen, broschiert, im Schuber, 17 x 23,5 cm, Deutsch/Englisch
ISBN 978-3-85616-949-7

H.o.Me. - Heim für obsolete Medien / H.o.Me. - Home for Obsolete Media

Hands-on-Tipps zum Umgang mit ausgedienten Medien wie Schallplatten, Kassetten oder Super8

Eine Entdeckungsreise zu Schrott und Schätzen aus dem analogen Zeitalter

Ausstellung im Kunsthaus Langenthal: 4. März bis 25. Juli 2021

Tonbänder, Schallplatten, Kassetten und Super8 – sie alle waren einmal mediale Standards. Im digitalen Zeitalter sind sie überholt, werden entsorgt oder ganz hinten im Keller verstaut. Doch Künstlerinnen und Sammler bleiben obsoleten Medien treu und lassen aus alten Maschinen Neues entstehen. Wie der Schweizer Künstler, Musiker und Ingenieur Flo Kaufmann, der als «Herr der Rille» Wissen zum Vinylmastering und experimentelle Musik verbindet.

Ausgehend von ausgewählten Objekten werden verschiedene ausgediente Medien in einem technologie- und kulturhistorischen Kontext vorgestellt. Arbeiten von Kaufmann und weiteren Künstlern und Musikerinnen wie Christian Marclay, !Mediengruppe Bitnik u.v.a. zeigen das Potenzial im Umgang mit analogen Fundstücken und regen mit handfesten Tipps zum Selbermachen an.