• Inklusion – Wenn Anderssein normal ist

Stiftung Wohnwerk

Inklusion – Wenn Anderssein normal ist
Von der Basler Webstube zum Wohnwerk

November 2017, 108 Seiten, 110 meist farbige Abbildungen, broschiert, 22,5 x 29,5 cm
ISBN: 978-3-85616-851-3

Inklusion – Wenn Anderssein normal ist

Visionen und Wege zu einer Gesellschaft, an der alle teilhaben können

Mit Beiträgen u.a. von Ueli Mäder, Guy Krneta, Daniel Hagmann, Esther Keller

Seit hundert Jahren setzt sich das WohnWerk dafür ein, dass Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung so selbstbestimmt wie möglich an der Gesellschaft teilhaben können. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln wird in Texten und Abbildungen dargestellt, wie Inklusion im Alltag gelingen kann und dass eine Beeinträchtigung nicht zwingend zu einer Behinderung führen muss.

Zehn Porträts zeigen Menschen des WohnWerks bei der Arbeit und in der Freizeit, und verschiedene Beiträge diskutieren den aktuellen Stand von Forschung und Praxis. Lebendig und lebensnah wird der Weg von der Basler Webstube zum WohnWerk und damit auch die Geschichte einer Idee beschrieben, die heute noch so modern ist wie vor hundert Jahren.