• Indiennes (E)

Schweizerisches Nationalmuseum (Hg.)

Indiennes (E)
Material for a Thousand Stories

August 2019, 136 Seiten, 75 meist farbige Abbildungen, in Leinen gebunden, 20 x 29,5 cm, Englisch
ISBN 978-3-85616-893-3

Indiennes (E)

Über die verflochtenen Beziehungen zwischen der Schweiz und Indien

Zwei Sprachausgaben: Deutsch und Englisch

Mit Gandhi-Fotografien von Walter Bosshard

Ausstellung im Landesmuseum Zürich: August 2019 bis Januar 2020

Indiennes sind bedruckte und bemalte Baumwollstoffe, die im 16. Jahrhundert aus Indien nach Europa gelangten. Bald imitierten französische und Schweizer Unternehmen diese Stoffe. Ganz Europa liess sich im 17. und 18. Jahrhunder von den Indiennes begeistern, sie prägten fast zwei Jahrhunderte lang nachhaltig die damalige Gesellschaft, Wirtschaft und Mode.

Erstmals wird ausführlich die Rolle der zahlreichen Schweizer beschrieben, die den höchst rentablen Industriezweig mitgestalteten. Doch nicht nur ökonomische Aspekte zogen Schweizer nach Indien, auch Missionare reisten auf den Subkontinent. Und im 20. Jahrhundert trug ein Schweizer Fotograf Bilder von Gandhis Unabhängigkeitskampf in die ganze Welt.