• Auf der Brücke zur Moderne

Hansmartin Siegrist

Auf der Brücke zur Moderne
Basels erster Film als Panorama der Belle Epoque

November 2019, 440 Seiten, über 600 teils farbige Abbildungen, broschiert, 19 x 26 cm
ISBN 978-3-85616-901-5

Auf der Brücke zur Moderne

Basels erster Film als Panorama der Belle Epoque

Rekonstruktion eines Stücks Film- und Stadtgeschichte

Eine Zeitreise mit über 400 Bildern und Dokumenten

Ein Kameramann stellte im Herbst des Jahres 1896 auf der alten Basler Rheinbrücke den hochmodernen Kinematografen der Lyoner Fabrikanten Lumière auf und drehte während 50 Sekunden eine Ansicht von Kleinbasel. Doch der Eindruck von spontaner Beiläufigkeit trügt. Die jahrelange Analyse dieses Filmdokuments geriet zur Detektivarbeit und eröffnet völlig unerwartete Einsichten in die Hintergründe der Produktion und in die Beziehungsgeflechte dieses trotz Pannen minutiös inszenierten Films. Und sie enthüllt die Identität der zentralen Figuren.

Die Publikation des interdisziplinären Forschungsprojekts zum ersten Basler Film zeichnet die historischen, wirtschaftlichen und medialen Kontexte nach.

Mit Beiträgen von David Bucheli, Maike Christadler, Philipp Gasser und Robin Michel, Moëma Künzler, Florian Simon, Regula Treichler und Andreas Weber