• Swiss Psychotropic Gold

Knowbotiq, Nina Bandi (Hg.)

Swiss Psychotropic Gold

Mai 2020, 256 Seiten, 90 farbige Abbildungen, gebunden, 14,5 x 21 cm, Englisch
ISBN 978-3-85616-921-3

Swiss Psychotropic Gold

Ausgezeichnet vom European Design Awards

Die internationalen Verflechtungen und Ästhetiken von Gold 

Die integrierte SD-Karte enthält künstlerische Beiträge in Form von Video- und Audiodateien 

Ausstellung des Künstlerduos knowbotiq im HeK (Haus der elektronischen Künste Basel): 27. Mai bis 2. August 2020

Das vielfach ausgezeichnete Künstlerduo knowbotiq gehört zu den Pionieren der Schweizer Medienkunstszene. In ihrem kollaborativen Projekt Swiss Psychotropic Gold folgen sie den Verstrickungen des globalen Stoffwechsels von Gold und der Rolle der Schweiz. Sie spüren die flüchtigen und oft unsichtbaren Wege der Moleküle, der Affekte und der Gewalt auf. Es wird so erfahrbar, wie das konfliktbeladene Edelmetall im Kontext  von Technokratie, Philanthropie und Neutralität «gereinigt» und für die weitere Verwendung verfeinert wird.

Mit Beiträgen von Nina Bandi, Rohit Jain, Jakob Tanner, Yolanda Ariadne Collins, Ayesha Hameed, Jordy Rosenberg, Gerald Raunig, Johannes Paul Raether, Angela Melitopoulos, Elke Bippus, Yvonne Volkart u.a.

Über die Künstler:
Das Künstlerduo knowbotiq (Yvonne Wilhelm, Christian Huebler) untersucht Formen des Wissens und der politischen Repräsentation in translokalen Kontexten. Knowbotiq hat eine Professur an der Zürcher Hochschule der Künste und wurde mit verschiedenen internationalen Kunstpreisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Pax Award 2019.