• Real Feelings

HeK (Haus der elektronischen Künste Basel), MU Hybrid Art House Eindhoven
Sabine Himmelsbach, Angelique Spaninks, Ariane Koek (Hg.)

Real Feelings
Emotion and Technology

August 2020, 192 Seiten, 153 meist farbige Abbildungen, broschiert, mit transparentem Schutzumschlag, 16,5 x 24 cm, Englisch
ISBN 978-3-85616-931-2

Real Feelings

Künstlerische Auseinandersetzung mit der Beeinflussung der Emotionen durch die Technologie

Mit Beiträgen von António Damásio, Neurowissenschaftler und Bestsellerautor über Roboter und Gefühle, der Schriftstellerin Ariane Koek mit einem Blick auf den Überwachungskapitalismus und einem persönlichen Tagebuch der britischen Künstlerin Cécile B. Evans

Ausstellung im HeK (Haus der elektronischen Künste Basel): geplant September bis November 2020

Unser Alltag ist in allen Lebensbereichen durch digitale Technologie bestimmt: Menschenähnliche Roboter werden in der Gesundheitsfürsorge eingesetzt, Sexroboter kompensieren die Defizite menschlicher Beziehungen, intelligente Geräte hören unseren Gesprächen zu und kümmern sich um unsere Bedürfnisse – wir kommunizieren mehr mit unserer Technologie als mit anderen Menschen.

Die Publikation Real Feelings untersucht die sich schnell verändernde Beziehung zwischen Technologie und Emotionen und stellt Werke von 20 internationalen Künstlerinnen und Künstlern vor. Sie erforschen, wie Technologie heute unsere Gefühle repräsentiert, manipuliert und zu verändern vermag.

Mit Arbeiten von Antoine Catala, Heather Dewey-Hagborg, Justine Emard, Cécile B. Evans, Kyle McDonald & Lauren McCarthy, Simone C. Niquille, Lucy McRae, Shinseungback Kimyonghun, Maija Tammi, Troika, Liam Young u.a.