• Architekten von der Gotik bis zum Barock

Rose Marie Schulz-Rehberg

Architekten von der Gotik bis zum Barock
Bauen in Basel 1280-1780

Oktober 2019, 240 Seiten, 121 farbige Abbildungen, gebunden, 14,5 x 21 cm
ISBN 978-3-85616-894-0

Architekten von der Gotik bis zum Barock

Ein Panorama der Stadt- und Wirtschaftsgeschichte

500 Jahre Baugeschichte in einem Band

Bauen in Basel von 1280 bis 1780

Anhand von Bauten wie dem Münster oder dem Stadthaus der Bürgergemeinde lässt sich durch die Jahrhunderte ein Panorama der Stadt- und Wirtschaftsgeschichte Basels nachzeichnen. Die Architekten, die mit ihnen das Gesicht der Stadt geprägt haben, verdienen es, beim Namen genannt und mit ihren Werken vorgestellt zu werden. Bis um 1500 waren es ausnahmslos sakrale Bauten, deren Ersteller überliefert sind. Danach gewann die Errichtung von Profanbauten zunehmend an Bedeutung, allen voran das Rathaus sowie Zunfthäuser und später auch Privathäuser. Im 18. Jh. dominierten dann die Palais der Seidenbandproduzenten und Kaufleute das Stadtbild.

Die Publikation geht bis zu den frühesten namentlich bekannten Architekten zurück. Mit diesem Band findet nach den beiden Vorgängerbänden der Überblick über mehr als 600 Jahre Baugeschichte in Basel seinen Abschluss.

Wie schon in den ersten beiden Bänden erfährt man auch hier von den Beziehungen zwischen Architekt und Auftraggeber. Und gleichermassen interessant ist es, von der Entwicklung der Architektur in Zusammenhang mit den politischen und gesellschaftlichen Veränderungen zu erfahren. (Dominik Heitz, Basler Zeitung, 12.11.2019)