• Paris. Eine Liebe

Urs Faes

Paris. Eine Liebe

Februar 2015, Literatur | Hörspiel, 1 CD, 53 Minuten, Sprecher: Robert Hunger-Bühler, Joel Basman, Josephine Dusol
ISBN 978-3-85616-702-8

Paris. Eine Liebe

Ausgezeichnet von der hr2-Hörbuchbestenliste!

Einer der schönsten Texte von Urs Faes

Poetisch, klug und ohne ein Wort zu viel

Drei Jahrzehnte nach einer schmerzlichen Erfahrung in der Stadt der Liebe kehrt Eric an den Ort der Erinnerung zurück. Hier, wo ihm seine damalige Verlobte kurz nach seiner Ankunft das Herz gebrochen hatte, begibt er sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Er schreitet die damals begangenen Wege nochmals ab und gelangt Schritt für Schritt zu einer Versöhnung mit seiner Geschichte. Seine Reise führt ihn schliesslich zu der einstigen Geliebten, die sich ebenfalls in der Stadt aufhält.

Urs Faes ist für seine atmosphärisch dichten Romane bekannt. Kunstvoll verbindet er die stimmungsvolle Beschreibung der Innenwelt seiner Protagonisten mit derjenigen der äusseren Umgebung, in der sich diese bewegen. Paris fungiert in der Erzählung ebenso als aktive Akteurin wie die Menschen, die darin agieren.

Über den Autor:
Urs Faes (* 1947) begann sein literarisches Wirken als Lyriker. Heute lebt Faes in Zürich sowie San Feliciano (Italien) und arbeitet als freier Schriftsteller. Sein bisheriges Werk umfasst zahlreiche Romane, Erzählungen und Gedichte, die in verschiedene Sprachen übersetzt wurden. Seine wichtigsten Werke sind ‹Sommer in Brandenburg› (2014), ‹Paarbildung› (2010) und ‹Liebesarchiv› (2007).