• Gesprungenes Glas

Friedrich Glauser

Gesprungenes Glas
oder: «Ich habe eine grosse Sache im Gring». Hörcollage über Friedrich Glauser

September 2006, Literatur | Hörspiel, 1 CD, 61 Minuten
ISBN 978-3-85616-292-4

Gesprungenes Glas

Glauser, der Schöpfer des liebevollen und helvetisch-behäbigen Wachtmeisters Studer, hat alles andere als einen leichten Lebenslauf: Seine Biografie ist aufwühlend, gebrochen, erschütternd. Die Collage von Fritz Zaugg stellt den Vater-Sohn-Konflikt in den Mittelpunkt und verwendet Teile aus der autobiografischen Erzählung ‹Gesprungenes Glas› sowie Briefe und Protokolle. Glauser tritt auch als fingierter Erzähler auf, der auf einer Schellack-platte seine bissigen, sarkastischen Kommentare zur «hübschen Niederlagenserie» abgibt.

Das Stück erhielt den Prix Suisse 1997 und eine lobende Erwähnung beim Prix Italia 1997.

Mit Ueli Jäggi, Norbert Schwientek, Isabel Baumberger, Désirée Meiser, Sara Capretti, Walter Baumgartner, Heinrich Gretler.

Fritz Zaugg ist mit dieser Hörcollage nicht nur ein inhaltlich interessantes Ganzes, sondern auch ein Kunstwerk zum Hören gelungen. Fazit: Sehr empfehlenswert. (HomeElectronics, 1.1.07)