• Fred und Franz

Arno Camenisch

Fred und Franz

Mai 2014, Literatur | Hörspiel, 1 CD, 51 Minuten
ISBN 978-3-85616-692-2

Fred und Franz

«Berauschend - Fred und Franz muss man einfach ins Herz schliessen»

24 Szenen einer Männerfreundschaft

Vom Suchen, Finden und Verlieren, vom Festhalten und Loslassen

Das Buch war wochenlang auf der Schweizer Bestsellerliste

Fred und Franz, beste Freunde und Brüder im Geiste, kämpfen mit dem Alltag. In ihren Gesprächen an den unterschiedlichsten Orten – am Rheinufer, auf einem stillstehenden Sessellift oder während einer halsbrecherischen Autofahrt – geht es um die Liebe, die Frauen, den Tod, das Menschsein. Camenisch gelingt es, mit einer präzisen Sprache komplexe Gemütszustände einzufangen und eigenwillige und treffende Bilder zu erzeugen. Ein starkes Stück neuer Schweizer Literatur, virtuos als intimes Hörspiel von Geri Dillier in Zusammenarbeit mit Arno Camenisch umgesetzt.

Über den Autor:
Arno Camenisch (* 1978 in Tavanasa) lebt in Biel, wo er am Schweizerischen Literaturinstitut studierte. Er schreibt Gedichte, Prosa und Texte für die Bühne. Ausserdem ist er Mitglied des Spoken-Word-Ensembles ‹Bern ist überall›. Für seinen Roman ‹Ustrinkata› erhielt er 2012 den Eidgenössischen Literaturpreis.

«In Bildern klar wie Glas und mit seinem unverwechselbaren Ohr für das Tragische und das Komische, schreibt Arno Camenisch über eine Freundschaft, die so verlässlich ist, wie
der Gang der Jahreszeiten.» (Sonntagsblick)