• Playground Robotics

Dominik Landwehr, Migros-Kulturprozent (Hg.)

Playground Robotics
Das Hamburger Robotic-Kunst-Institut f18 und seine Schweizer Freunde

August 2004, 136 Seiten, 90 Farbabbildungen, gebunden, 16 x 23 cm, Deutsch/Englisch
ISBN 978-3-85616-224-5

Playground Robotics

Die Kreaturen, die sich im Playground Robotics tummeln, sind nicht high tech: Oft sehen sie aus, als wären sie eilends aus Blechstücken zusammen geschweisst und mit einigen billigen Elektronikteilen zum Leben erweckt worden. Ihre Aktionen sind manchmal zielgerichtet, öfters aber eher zufällig und chaotisch. Im Zentrum dieses Bildbandes stehen die Schöpfungen des ‹Instituts f18› – eine Gruppe von jungen Künstlern aus Hamburg, die den Grenzbereich von Technik, Wissenschaft, Kunst und Unterhaltung erkunden. Mit Textbeiträgen u.a. zur Geschichte der Zeichenroboter und einer Einführung von Rolf Pfeifer.

Es ist ein kleiner Prachtband, der neben einem ansprechenden Bildteil von gescheiten Texten genährt wird.
(Computerworld, 24.9.2004)