• Giuliano Pedretti - Zeichnungen

Bernhard von Waldkirch, Ulrich Suter (Hg.)

Giuliano Pedretti - Zeichnungen

Oktober 2008, 148 Seiten, 126 Abbildungen, teilweise farbig, gebunden, 21 x 28,5 cm
ISBN 978-3-85616-479-9

Giuliano Pedretti - Zeichnungen

Erstmals publiziert: Zeichnungen des Schweizer Bildhauers

Dieser sorgfältig gestaltete Bildband publiziert erstmals das zeichnerische Werk des Engadiner Bildhauers Giuliano Pedretti (* 1924). In einer Auswahl von hundert Blättern zeigen die Herausgeber Bernhard von Waldkirch (Kunsthaus Zürich) und Ulrich Suter den unverwechselbaren Beitrag Pedrettis zur Kunst der Zeichnung im 20. Jahrhundert auf. Giuliano Pedretti hatte sich nach einem Gespräch mit Ernst Beyeler in den 1980er-Jahren verstärkt der Zeichnung zugewandt. Seine Skizzen von hoher emotionaler Kraft geben einerseits Einblick in den Entstehungsprozess der Plastiken, andererseits kommt ihnen auch eine autonome Funktion zu. Das konsequente Werk zeugt von der Gabe eines Künstlers, seine Motive visionär zu durchdenken.

«Es geht um das Schöpferische – etwas künstlich Lebendiges, um eine Gegenkraft zur Natur, um ein geistiges Über- und Weiterleben gegen den Zerfall der Welt, gegen den Tod und die Zeit.» (Giuliano Pedretti)