• Exposure Time (E)
CHF 59.00 EUR 58,00

Kunstmuseum Basel
Paul Mellenthin, Olga Osadtschy (Hg.)

Exposure Time (E)
Photographs from the Collection Ruth and Peter Herzog

Juli 2020, 360 Seiten, 359 teils farbige Abbildungen, gebunden, 24 x 32 cm, Englisch
ISBN 978-3-85616-935-0

CHF 59.00 EUR 58,00
i18n: Termine zu Produkt-Titel Termine

Vorbestellen

* Pflichtfelder

Wir liefern Versandkostenfrei in die Schweiz, nach Deutschland und Österreich ab einem Warenwert von CHF 30.00 / EUR 25,00.

Die Bestellung unterliegt den AGBs.

Vorbestellungen können nur in der Schweiz, Lichtenstein, Deutschland und Österreich vorgenommen werden.

Mit der Lieferung erhalten Sie eine Rechnung.

Exposure Time (E)

Eine fotografische Enzyklopädie des Menschen im Industriezeitalter

Zwei Sprachausgaben: Deutsch und Englisch

Ausstellung «The Incredible World of Photography» im Kunstmuseum Basel: 18. Juli - 4. Oktober 2020

Ausstellung «Mittelalter & Moderne - Fotografien aus der Sammlung Ruth und Peter Herzog» im Historischen Museum Basel: 18. Juli - 4. Oktober 2020

Ausstellung «Oriental Grand Tour. Fotografien aus der Sammlung Ruth und Peter Herzog» im Antikenmuseum Basel: 13. September - 13. Dezember 2020

Ein Flohmarktfund in den 1970er-Jahren hat zur Entstehung einer einmaligen Sammlung mit nunmehr über 500 000 Fotografien geführt. Heute gehören Ruth und Peter Herzog zu den wichtigsten Fotosammlern weltweit. Die Bestände stammen aus der Frühzeit der 1839 erfundenen Technik und reichen bis in die 1970er-Jahre. Sie umfassen neben den berühmten Pionieren des Mediums wie Nadar oder Eadweard Muybridge auch bisher wenig bekannte oder anonyme Fotografen.

Die Publikation vermittelt erstmals ein umfassendes Porträt dieser faszinierend vielfältigen Sammlung, die seit 2015 im Jacques Herzog und Pierre de Meuron Kabinett Basel konserviert und wissenschaftlich aufgearbeitet wird. Anhand von rund 300 ausgewählten Objekten werden thematische Schwerpunkte vorgestellt. Die Textbeiträge widmen sich zentralen Themen der Fotografie, etwa dem spannungsvollen Verhältnis zur Kunst oder der Beziehung von Fotografie und Geschichtsschreibung.