Lorenzo Mattotti

Lorenzo Mattotti

Ligne fragile

Bestellung Pressematerial

* Pflichtfelder

Lorenzo Mattotti

Anette Gehrig (Hg.)

Lorenzo Mattotti. Ligne fragile erscheint als Begleitpublikation zur Ausstellung Lorenzo Mattotti. Imago des Cartoonmuseums Basel. In den 1970er-Jahren hat Mattotti eine Serie sehr persönlicher, freier, in feinem Strich getuschter Arbeiten begonnen und diese Technik bis heute fortgeführt, einem Strich, den der Künstler «Ligne fragile» (zerbrechliche Linie) nennt. Das vorliegende Buch versammelt eine Auswahl seiner Zeichnungen aus seinem mehr als vierzigjährigen, reichen Schaffen.

Bereits während seines Architekturstudiums in Venedig zeichnet Lorenzo Mattotti Comics, widmet sich kurze Zeit später ganz dem Zeichnen, Malen und Illustrieren und entführt fortan in seinen Werken in geheimnisvolle Welten voller fantastischer Begebenheiten. Besonders durch seine typische Ligne fragile schafft er eine feingliedrige Bildpoesie mit viel Spielraum für Interpretationen. Mit der Ligne fragile findet er zu einem intimen, gleichwohl kraftvollen zeichnerischen Alphabet, einer Handschrift für seine Gefühls- und Gedankenwelt. Mattottis Zeichnungen sind sehr persönlich und dienen zugleich als geheime Inspirationsquelle für seine übrigen Werke.

Nur selten sieht man auf Mattottis kleinen Bildern ausschliesslich Gegenstände, unbelebte Natur oder Architektur - meist stehen Menschen, menschenähnliche Wesen oder Fabeltiere im Zentrum. Im Christoph Merian Verlag ist nun zum ersten Mal eine deutschsprachige Publikation erschienen, die einen faszinierenden Einblick in die Technik dieses hochbegabten Zeichners ermöglicht. Begleitet werden die zahlreichen Abbildungen von einem Einführungstext der Herausgeberin Anette Gehrig sowie einem Beitrag von Christian Gasser, der die Vielfalt und Wiedererkennbarkeit von Mattottis Schaffen ins Zentrum rückt.

Über Lorenzo Mattotti:
Lorenzo Mattotti (* 1954 in Brescia) gehört zu den wichtigsten Comiczeichnern weltweit. Mattotti ist ausserdem für grosse Zeitungen und Magazine wie The New Yorker, Le Monde oder die Süddeutsche Zeitung als Illustrator tätig und veröffentlichte unter anderem die Comicromane Feuer (1985) und L'homme à la fenêtre (1991).
 

Anette Gehrig (Hg.)
Lorenzo Mattotti
Ligne fragile

128 Seiten, 80 s/w Abbildungen, broschiert,
15,5 x 21,5 cm
© 2017 Christoph Merian Verlag
CHF 29.– / EUR 28,–
ISBN 978-3-85616-846-9

Für die Zustellung eines Beleges Ihrer Besprechung danken wir Ihnen!

Buch, Bücher, Hörbücher!