Menschen in Stein gemeisselt

Menschen in Stein gemeisselt

Bestellung Pressematerial

Bestellung Pressematerial

* Pflichtfelder

Menschen in Stein gemeisselt

Schweizerisches Nationalmuseum (Hg.)

Einzigartige Zeugen aus der Jungsteinzeit – Frühe Menschenfiguren aus Stein.

Lebensgross, mit Tattoos, Frisuren, Schmuck und Waffen dekoriert, überbrücken die Menschen-Stelen mühelos bis zu 6000 Jahre. In der Schweiz, in Italien, in Deutschland und Frankreich haben ihre Erschaffer vor Jahrtausenden in uns vertrauten Gegenden gelebt, etwa im Wallis, im Aostatal oder in Südtirol: Eine weitere Brücke in die Gegenwart. Die Publikation «Menschen in Stein gemeisselt» (Christoph Merian Verlag) präsentiert diese ersten lebensgrossen Menschendarstellungen aus dem Neolithikum. Sechs wissenschaftliche Beiträge zoomen die Jungsteinzeit lebendig heran. Kompakt, fundiert und auf dem neuesten Wissensstand verorten sie die Skulpturen in dieser spannenden Umbruchszeit.

Es ist die Grösse der hier vorgestellten Stein-Denkmäler – von halber bis zu doppelter Menschenhöhe – die sie von allen älteren anthropomorphen Statuen unterscheidet. Wer hat diese geheimnisvollen Stelen geschaffen? Welchen Zweck erfüllten sie? Was erzählen sie uns über die Lebensformen im Neolithikum, über Migrationsbewegungen und Fernkontakte, über soziale Strukturen und Beziehungsnetze? Ähnliche Monolithe finden sich vom Atlantik bis zum Kaukasus. Fundorte und Materialanalysen geben Wichtiges preis, doch vieles bleibt im Dunkel der Vergangenheit. Ethnologische und soziologische Forschungen erhellen die archäologischen Analysen. Die Motive der Gravuren – Waffen, Schmuck oder Gürtel – zeigen die Errungenschaften der langen Zeitspanne, in der die Menschen begannen, Ackerbau und Viehzucht zu betreiben. Zudem dienten diese Monumente dem rituellen Ahnenkult, der für den Aufbau und die Zementierung von Macht und Status betrieben wurde.

Alle 38 Denkmäler sind ganzseitig in herausragender Qualität fotografiert, mit kurzen Informationen zu Fundort, Datierung, Masse, Gestein etc. versehen und in ihrer Darstellungsform beschrieben. Damit bietet die Publikation einen informativen und beeindruckenden Blick auf die steinernen Zeugen einer längst vergangenen Epoche.

Herausgegeben vom Schweizerisches Nationalmuseum

Ausstellung im Landesmuseum Zürich: 17. September 2021 bis 16. Januar 2022

Schweizerisches Nationalmuseum (hg.)
Menschen in Stein gemeisselt
160 Seiten, 99 teils farbige Abbildungen, gebunden, 18 x 27 cm
© 2021 Christoph Merian Verlag 
CHF 9.– / EUR 28,–
ISBN 978-3-85616-961-9

Für die Zustellung eines Beleges Ihrer Besprechung danken wir Ihnen!

Buch, Bücher, Hörbücher!