Übermensch

Übermensch

Friedrich Nietzsche und die Folgen

Bestellung Pressematerial

Bestellung Pressematerial

* Pflichtfelder

Übermensch

Historisches Museum Basel
Benjamin Mortzfeld (Hg.)

Am 15. Oktober 2019 jährt sich der Geburtstag von Friedrich Nietzsche zum 175. Mal. Gleichzeitig ist es 150 Jahre her, dass Nietzsche, der in Bonn und Leipzig klassische Philologie studiert hatte, ohne Habilitation eine Professur an der Universität Basel antrat. Im Historischen Museum Basel findet aus diesem Anlass eine grosse Sonderausstellung statt (16.10.2019 – 22.03.2020). Zeitgleich erscheint diese umfassende Publikation, die den Altphilologen, den Philosophen und den Menschen Friedrich Nietzsche mit seinem Umfeld vorstellt und die weitreichenden Folgen seiner Ideen mit in den Blick nimmt.

Nietzsches Werke bieten geistreiche Zitate für jede Gelegenheit und seine Wortschöpfungen sind in unsere Alltagssprache übergegangen. Doch wer war Friedrich Nietzsche? Und was können uns seine Schriften heute noch sagen? Das Buch wendet sich an ein breites Publikum und soll explizit auch Neulingen die Möglichkeit geben, einen Einstieg in die spannenden und weitgefächerten Themen des weltverändernden Denkers zu finden. 34 Nietzsche-Expertinnen und -Experten eröffnen ein eindrucks­volles Panorama: In prägnanten, kurzen Essays geben sie einen Einblick in verschiedene Aspekte der Lebenswelten, Denkwelten und Nachwelten Nietzsches. Dank zahlreicher Abbildungen können die Leserinnen und Leser des Buches direkt in die Briefe und Zeugnisse Nietzsches eintauchen.

Verschiedene Essays gehen auf seine Biografie, seinen Nachlass sowie auf die verschiedenen Stationen seines Lebens ein, andere beleuchten seine politischen, philosophischen und lyrischen Ideen und auch seine vehemente Kritik am Christentum. Ausserdem werden wichtige Weggefährten Nietzsches wie z.B. Richard Wagner, Jacob Burckhardt, Franz Overbeck oder Arthur Schopenhauer und sein Verhältnis zu ihnen vorgestellt und erörtert. Nietzsches Verständnis des Glücks und der Freiheit wird demjenigen von Kant gegen­übergestellt. Schliesslich wird sein Einfluss auf spätere Philosophen sowie auf die Musik und die Bildende Kunst diskutiert. Nietzsche ist zu einer Ikone der Populärkultur geworden und ist noch heute ein Treibmittel kulturellen Schaffens. Die Publikation verschafft eine Grundlage zum Verständnis dieses Phänomens.
Seine Anliegen sind aktueller denn je. Viele, vor allem junge Menschen engagieren sich heute für einen nachhaltigen Ressourcenumgang und setzen sich für den Schutz des Weltklimas ein. Manser hat in seinen Aufzeichnungen die Bedeutung der Erhaltung der für das Weltklima so wichtigen Regenwälder erkannt und beschrieben– seine Tagebücher sind sein Vermächtnis.

Über den Herausgeber:
Benjamin Mortzfeld (* 1984) studierte Geschichte, Literatur- und Medienwissenschaft in Kiel. Nach seiner Tätigkeit im Deutschen Historischen Museum in Berlin ist er nun in Basel für Ausstellung und Publikation zum Nietzsche-Jubiläum verantwortlich.

Historisches Museum Basel
Benjamin Mortzfeld (Hg.)

Übermensch
Friedrich Nietzsche und die Folgen

292 Seiten, 130 meist farbige Abbildungen,
gebunden, 19 x 24 cm
© 2019 Christoph Merian Verlag 
CHF 39.– / EUR 38,–
ISBN 978-3-85616-895-7

Für die Zustellung eines Beleges Ihrer Besprechung danken wir Ihnen!

Buch, Bücher, Hörbücher!