Für Freiheit kämpfen

Für Freiheit kämpfen

Die Geschichte des Basler Freisinns

Bestellung Pressematerial

Bestellung Pressematerial

* Pflichtfelder

Für Freiheit kämpfen

Benedikt Pfister

Anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Basler FDP erscheint das Buch Für Freiheit kämpfen zur Geschichte des Basler Frei­sinns. Der Historiker Benedikt Pfister schildert die Anfänge der freisinnigen Bewegung in Basel im 19. Jahrhundert, ihren Kampf für Chancengleichheit in der Bildung und zeichnet den frei­sinnigen Machtverlust im Gefolge der Einführung des Proporz­wahlrechts 1905 nach. Weitere Kapitel beleuchten die Rolle der Frauen in der Partei, die Europapolitik sowie das Verhältnis zu Jugend- oder Klimathemen. Darüber hinaus werden eine Vielzahl prägender Persönlichkeiten vorgestellt, u.a. der erste Basler Bundesrat Ernst Brenner.

Der Kampf für die politische und soziale Freiheit der Bürgerinnen und Bürger steht am Ursprung der freisinnigen Bewegung. Die Publikation beleuchtet den Einfluss des Freisinns auf die Basler Stadtgeschichte. Das veränderte Staatsverständnis der Partei kommt ebenso zur Sprache wie die bewegten Jahre von 1968 bis 1980, als es zu einem Namenswechsel und einer Neuausrichtung der Partei kam.

Die Geschichte des Basler Freisinns verlief nicht gradlinig: Hoch­phasen folgten auf existenzielle Krisen. Mal trat man fortschritt­lich-kämpferisch auf, mal konservativ-verteidigend. Die Abgrenz­ung gegen links und rechts ist eine Konstante in der Geschichte der FDP seit ihrer Gründung 1894. Benedikt Pfister hat diese Parteigeschichte kritisch aufgearbeitet. Er stellt den für die Bewegung wichtigen Freiheitsbegriff in den Mittelpunkt des Buches, der auch als Leitgedanke durch die Kapitel führt. Dabei wird die Geschichte des Basler Freisinns vom Autor quellennah beschrieben und verschiedene Exponenten kommen zu Wort.

Das Buch erscheint in der Reihe Beiträge zur Basler Geschichte.

Über den Autor:
Benedikt Pfister (* 1978 in Basel) ist Historiker, Autor und Mitverfasser zahlreicher Publikationen, u.a. zur Geschichte des Roten Kreuzes, des Gewerbeverbandes Basel-Stadt, des Fussballs, speziell der Basler Fussball-Fankultur, und des Eishockeys in der Schweiz. In der Reihe Beiträge zur Basler Geschichte ist sein Buch Die Katholiken entdecken Basel (ISBN 978-3-85616-617-5) 2014 erschienen.

Benedikt Pfister
Für Freiheit kämpfen
Die Geschichte des Basler Freisinns

224 Seiten, 45 Abbildungen, 
Klappenbroschur, 14,5 x 20 cm
© 2019 Christoph Merian Verlag 
CHF 29.– / EUR 28,–
ISBN 978-3-85616-897-1

Für die Zustellung eines Beleges Ihrer Besprechung danken wir Ihnen!

Buch, Bücher, Hörbücher!